Sie sind hier: Startseite » Briefmarken Lexikon

Briefmarkenfalz


Ein Briefmarkenfalz oder kurz Falz, auch Klebefalz, ist ein einseitig gummierter Pergaminstreifen und dient zur Befestigung von Briefmarken auf einer Unterlage (z. B. Albumseite).
Briefmarkenfalze wurden jahrzehntelang von fast allen Philatelisten rund um den Globus verwendet. Dazu hält man den Briefmarkenfalz mit einer Pinzette fest und feuchtet einen Punkt im oberen Bereich der gummierten Seite an. Dies funktioniert am besten mit einem Finger oder einem Tupfer. Die befeuchtete Seite wird danach auf die Rückseite der Briefmarke gedrückt.

Briefmarkenfalz Entfernung


Um eine Briefmarke, die mit einem Briefmarkenfalz in ein Album geklebt wurde, zu entfernen, fährt man mit der Pinzette unter diese und dreht sie um. Danach kann man leicht den Briefmarkenfalz durchschneiden oder vom Albumblatt abziehen. Zuletzt kann man den Briefmarkenfalz noch vorsichtig von der Briefmarke abziehen. Dies gelingt jedoch nicht immer vollständig und kann bei zu großer Hast die Marke beschädigen.

Reste von Falzen, die zum Aufkleben ins Album zu kurz sind, können auch durch ein Stück eines anderen Falzes verlängert werden.

Ein Abwaschen des Briefmarkenfalzes empfiehlt sich bei ungebrauchten Marken nicht, da dabei auch die gesamte Gummierung der Briefmarken abgewaschen wird. Im Fachhandel gibt es Briefmarkenlöser, die zum Entfalzen gut taugen und den Originalgummi sehr schonen. Bei gestempelten Briefmarken ist das Ablösen mit Wasser natürlich möglich.