Sie sind hier: Startseite » Briefmarken Lexikon

Wasserzeichensucher


Anfänger tun sich häufig schwer mit der Feststellung von Wasserzeichen. Meistens ist die Existenz und die Bestätigung des richtigen Wasserzeichens nur ein weiteres Indiz für die Echtheit der Marke. Bei einigen Briefmarken-Ausgaben haben die möglichen Unterschiede beim Wasserzeichen aber erheblichen Einfluss auf den Wert, und speziell bei älteren z. B. skandinavischen Marken ist das Sammeln unter Berücksichtigung dieses Kriteriums dringend anzuraten.

Für alle Methoden der Wasserzeichenbestimmung muss die Rückseite der Briefmarke frei von Papierresten, Falzen und anderen Verunreinigungen sein.

Die einfachste Methode zur Wasserzeichenbestimmung ist die Betrachtung der Marke von der Rückseite unter verschiedenen Beleuchtungen wobei Auflicht, Durchlicht und das Ändern des Betrachtungswinkels im Einzelfall schon gute Erfolge möglich macht. Beispielsweise die älteren Briefmarken der Bundesrepublik Deutschland von 1949 bis ca. 1963 haben 5 verschiedene Wasserzeichen, die meist ohne Hilfsmittel erkennbar sind.