Sie sind hier: Startseite » Briefmarken Lexikon

Zähnungsschlüssel


Ein solcher Zähnungsschlüssel besteht entweder aus Kunststoff oder aus Metall. Auf ihm sind die wichtigsten Zähnungen von Briefmarken eingezeichnet. Bei Zähnungsgrad 10 beispielsweise befindet sich alle 2 mm ein Abstandsstrich. Dies entspricht dann 10 Zahnspitzen sowie 10 Löchern auf einer Länge von 2 cm. Ein guter Zähnungsschlüssel besitzt zudem auch Unterteilungen, die dann als Zähnungen mit Brüchen (z.B. 12 1/4) angegeben sind. Die Abstandsstriche sind meist weiß auf schwarzem Hintergrund, da so das passende Maß einfacher zu erkennen ist (Die Zähne von Briefmarken sind meist weiß und heben sich von einem schwarzen Hintergrund viel besser ab).

Um die Zähnung einer Marke festzustellen, schiebt man die Briefmarke auf den einzelnen Skalen des Zähnungsschlüssels so lange hin und her, bis die einzelnen Zahnspitzen exakt auf die Abstandsstriche passen bzw. alle Zähnungslöcher deckungsgleich mit den eingezeichneten „Löchern“ sind.